Was heißt Demeter-Landwirtschaft?

(Wir zitieren hier aus der Website vom Örkhof im Windrather Tal)


"Die Pflege des Bodens ist ein besonders wichtiger Bestandteil der Demeter-Landwirtschaft. Durch natürliche Methoden soll der Boden fruchtbar und lebendig bleiben. Dazu gehören vor allem die landwirtschaftlichen Präparate, die auf Rudolf Steiner zurückgehen. Sie bestehen aus Heilkräutern, Mineralien und Kuhdung und werden ähnlich wie homöopathische Mittel angewandt. Diese Abbildung zeigt die Bestandteile des Hornkieselpräparates aus Quarzkristallen mit Regenwasser verrührt und in Kuhhörner gefüllt. die nach den Richtlinien von Demeter arbeiten. Der Name „Demeter“ ist das Warenzeichen für Produkte aus der biologisch-dynamisch arbeitenden Landwirtschaft. Dieser Anbauverband gilt als der mit den strengsten Richtlinien. Die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise beruht auf der Erkenntnis, dass der landwirtschaftliche Betrieb als Organismus zu sehen ist. Ein Organismus ist mehr als die Summe seiner Teile. Jedes Organ übernimmt eine Funktion und erst im Zusammenspiel miteinander ergibt sich ein Ganzes. Boden, Pflanze, Tier und Mensch wirken in einem landwirtschaftlichen Kreislauf zusammen und bilden einen geschlossenen Organismus, der sich selber trägt. So stammt das Futter für die Tiere von den eigenen Wiesen und Feldern. Ihr Mist wird kompostiert und mit den sogenannten Biologisch-Dynamischen Präparaten beimpft. Am Ende wird dieser Dünger wieder auf die Wiesen und Felder ausgebracht. Der Mensch wiederum fungiert als Gestalter der Lebenszusammenhänge."


Aktuelles bei TROLL
Nun kündigt sich die Adventszeit an...
...und mit ihr Düfte nach Zimt, Muskat, Kardamon, Orangen und Marzipan. Die kommen aus unserer Backstube, die sich wie jedes Jahr um diese Zeit wieder der Weihnachtsbäckerei widmet.

Und hier sind zwei preisgekrönte Produkte:

Stollen  
         Zertifikat Stollen
Stolleninfo vegan  Stolleninfo