Was am anderen Ende der Welt
Brot genannt wird


Am anderen Ende der Welt, in diesem Fall Neuseeland, entspricht eine Bäckerei oder 'Bakery' nicht gleich einer deutschen Bäckerei. Erwartet man also beim Eintreten den vertrauten Geruch von frischgebackenem Brot und Brötchen, wird man leider enttäuscht.

Den Großteil meines Aufenthalts in Neuseeland habe ich in der kleinsten Hauptstadt Wellington verbracht. Hier sind, genau wie in fast allen Teilen Neuseelands, Bäckereien selten. Steht Bakery am Eingang, findet man im Shop leider mehr ein Café als eine gute deutsche Bäckerei, aber immerhin allerlei Süßes. Besonders Wellington ist bekannt für seine 'Café-Kultur'. Will man sich hier die Zeit vertreiben, fährt man an einen schönen Ort und geht dort in ein Café und genießt die Aussicht. Solche Cafés oder eben manchmal Bakeries bieten wundervolle Muffins, Slices, Cookies und Fuges sowie kleine Snacks wie Sandwiches an. Dazu bestellt der Neuseeländer oder auch Kiwi genannt ein Flat White, was nichts anderes als ein Kaffee mit Milch ist. Jegliches heißes Getränk ist wunderbar verziert und zu jeder 'Hot Chocolate' gibt es Marshmallows.

So schön die süßen Gebäcke der Neuseeländer sind, so schlecht sind sie bei Herzhaftem oder besser gesagt bei Brot. Was man hier Brot nennt, würde ich in Deutschland als Toast bezeichnen, egal welche Körner in welcher Sorte zu finden sind. Kiwis essen lieber ihr Toastbrot mit Marmelade und Erdnussbutter (zusammen, nicht getrennt!), als Sandwich oder als French Toast.

Um Brot einkaufen zu gehen, muss man also einfach nur den Fuß in einen Supermarkt setzen und sich dann vor ein riesiges Regal stellen und das 'gesündeste' Toast aussuchen.

Wegen dieser Einseitigkeit müssen vermutlich auch einige deutsche Einwanderer beschlossen haben, eine deutsche Bäckerei zu eröffnen, denn hier in Wellington gibt es mindestens zwei.

Trotz allem scheint der Neuseeländer selbst mit seiner Backkunst mehr als zufrieden zu sein und kann mit meiner Sehnsucht nach knusprigen Krusten und Brötchenduft am Sonntagmorgen nicht viel anfangen. Aber wer mit Dosenspaghetti seine Pizza belegt, der braucht das wahrscheinlich auch nicht.



Alexandra B.

Aktuelles bei TROLL
Gratulation zum 25jährigen Dienstjubiläum...
Dinkeltoast
..... unser Dinkeltoast begleitet uns in dieser Form und mit diesem Rezept schon über 25 Jahre, also ein Dinkelttoastdienstjubiläum
!
Der Dinkeltoast ist Teil unserer 100% Dinkel Sparte, in der die, die nur Dinkel essen wollen oder andere Getreidesorten nicht vertragen, eine ganz schon große Auswahl finden.
[mehr]
Neu im Sortiment...
Beetroot
Beetroot, ein besonderes Brot: Rote Bete Stückchen und Sesam - eine ungewöhnlich leckere Kombination, die sich durch eine lange Frischhaltung und ein interessantes Aussehen auszeichnet. Probieren Sie es doch einmal! Wir backen es dienstags und donnerstags.
Alles Gute für 2018
2018
Berlinerzeit!
Berliner
Bis Karneval werden wir diese leckeren, mit Marmelade gefüllten Hefeteigbällchen anbieten.
in einer Dinkel-Vollkorn Variante und in einer weißen - aus Weizen Auszugsmehl...EINFACH KÖSTLICH!
Beide sind vegan.